EE - Nr. III - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Photobucket





















Finanzkriese

Schade, dass das erste was ich dazu schreiben kann nur eine Fotostrecke ist, die ich in der TAZ gefunden habe.

Aber das schlechte Timing ist es mir wert

http://www.taz.de/index.php?id=bildergalerie&tx_gooffotoboek_pi1[fid]=1&tx_gooffotoboek_pi1[srcdir]=Die-Finanzkrise-hat-auch-ihr-Gutes&tx_gooffotoboek_pi1[func]=combine&no_cache=1

24.10.08 18:17


Werbung


Köln lebt - ich lieg flach

Leider wirds von mir keine Geschichten aus Köln geben. Ich lieg total flach, hab die Grippe oder so.

Nur soviel: Ich liege hier und freu mich nen Ast, wie gut es in Köln gelaufen ist. Ich würde das mal als absolut erfolgreich werten. Am besten fand ich nicht nur, dass viele Aktionen von Pro Köln verboten wurden, sondern besonders, dass tatsächlich kaum Besucher zur Pro Köln Eröffnungsveranstaltung aufgetaucht sind.

 

23.9.08 09:14


18.9.08 18:01


18.9.08 17:56


Nach dem Klimacamp

Prügelpolizisten gefilmt:

http://www.taz.de/regional/nord/nord-aktuell/artikel/1/pruegelpolizist-auf-frischer-tat-ertappt/

http://www.welt.de/hamburg/article2360404/Videobilder-zeigen-pruegelnde-Hamburger-Polizisten.html

http://www.jungewelt.de/2008/08-28/020.php

Polizeieinsätze kritisiert

http://www.abendblatt.de/daten/2008/08/28/928206.html

Polizeikräfte zu anonym?

http://www.jungewelt.de/2008/08-28/005.php

GAL gerät in Kritik / Besetzung der Fraktionsräume

http://www.welt.de/welt_print/article2361954/Moorburg-wird-zur-Schicksalsfrage-fuer-die-Gruenen.html

http://www.hh-heute.de/aktivistinnen-besetzen-gal-fraktionsraeume/

Weitere Besetzung von Moorburg

http://www.bild.de/BILD/hamburg/aktuell/2008/09/08/protest-gegen-kohlekraftwerk/greenpeace_20besetzt-versorgungsschacht-in-moorburg.html

http://archiv.mopo.de/archiv/2008/20080909/hamburg/politik/moorburg_protest_in_80_metern_hoehe.html

 

14.9.08 12:57


Klima-Camp 2008 in Hamburg - Ein Überblick

Vom 15.-24. August 2008 fand in Hamburg das AntiRa- und Klimacamp statt. Hier eine kleine sehr kurze Übersicht zu Aktionen und Demos.

Samstag, 16.8.: Zur Auftaktdemo des Camps finden sich zwar weniger Menschen ein als erwartet, doch die 1300 Teilnehmer zeigten mit einer bunten und sehr friedlichen Demonstration, was die Hamburger die nächste Woche über erwarten würde; politische Aktionen und Demos.

Mehr dazu: http://www1.ndr.de/nachrichten/hamburg/klimacamp100.html 

 http://www.neues-deutschland.de/artikel/133971.hallo-hamburg-wir-sind-da.html

 Sonntag, 17.8.: Bei herrlichem Wetter fand am Sonntag das Global Pass Fest statt, der Höhepunkt des Festes war das Antirassistische Fußballturnier, an dem Antifaschistische Gruppen und MigrantInnen teilnahmen.

Mehr: http://de.indymedia.org/2008/08/224766.shtml

Montag, 18.8.: Unter dem Motto "Reclaim your market" blockierten ca. 500 KLimacamper einen Supermarkt in Ottensen.  Als Gemüse verkleidete Menschen machten so auf Lohn- und Preisdumping sowie auf umweltschädigende Produktionsmethoden aufmerksam.

Dazu: http://www.taz.de/regional/nord/nord-aktuell/artikel/?dig=2008%2F08%2F19%2Fa0028&cHash=91f0a0ee30

 

Dienstag, 19.8.: Neben einer alternativen Hafenrundfahrt wurde von der Clowns Army nach einem neuen Endlager für Atommüll in Hamburg Altona gesucht. Und gefunden.

Mehr:   http://www.welt.de/hamburg/article2322433/Aktivisten-protestieren-gegen-Atommuell.html

Mittwoch,20.8.: Der Aktionstag zum Ilisu-Staudammprojekt in Kurdistan (Türkei), um auf die ökologischen und sozialen Auswirkunden des projektes aufmerksam zu machen. Am Nachmittag fand zudem eine Demo im hamburger Stadtteil Wilhelmsburg statt, der von dem Bau des Kohlekraftwerks Moorburg am meisten betroffen sien wird. Zeitgleich gelang es Aktivisten, die Baustelle des Kraftwerkes zu besetzen.

Mehr:  http://de.indymedia.org/2008/08/224933.shtml

Mehrere Vermummte zerstören Scheiben und Computer im hamburger Ausländeramt Nord um die "Schreibtischtäter" an die Folgen ihrer Arbeit zu erinnern

Dazu. http://www1.ndr.de/nachrichten/hamburg/bezirksamt100.html

Donnerstag, 21.8.: Besetzung des französischen Konsulats in Hamburg. Die Besetzer solidarisierten sich so mit den Häftlingen in Abschiebegefängnissen.

Mehr: http://de.indymedia.org/2008/08/225022.shtml

Freitag, 22.8.: Die erste der beiden angekündigten Massenprotestaktionen fand statt. Fluten 3.0 als wichtiges Statement gegen die Abschiebepolitik in Deutschland richtete sich u.a. gegen den hamburger Flughafen, der einer der zentralen Abschiebeflughäfen im Bundesgebiet ist. Die Protestler zeigten durch vielfältige Protestformen in Sitzblockaden, Demonstrationen und bunten Aktionen, dass Abschiebungen nicht einfach hingenommen werden dürfen.

Mehr dazu: http://www1.ndr.de/nachrichten/hamburg/klimacamp110.html

http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/andrang-am-abschiebe-flughafen/

http://www.jungewelt.de/2008/08-23/029.php


 


Samstag, 23.8.: Die zweite Massenaktion, die Besetzung der Baustelle des Kohlekraftwerkes in Moorburg fand bei schlechtestem Wetter statt. Dennoch demonstrieren ca. 700 Menschen gegen den Bau. Im Verlauf der Demo brechen ca. 300 Demonstranten aus der Demo aus und versuchen dei Baustelle zu besetzen. Leider scheitert der Versuch aufgrund der Überzahl an Polizisten; es sind 1600 Beamte im Einsatz.

Mehr: http://www1.ndr.de/nachrichten/hamburg/moorburgdemo100.html

http://www.welt.de/hamburg/article2343393/Polizei-kaempft-in-Moorburg-mit-Wasserwerfern.html

 

Bilderquellen: linksnavigator (Auftaktdemo), Indmedia (Global Pass Fest, Besetzung, Fluten 3.0, Gegenstrom), Ottensen-Info (Reclaim Your Market), Umbruch Bildarchiv (Endlagersuche), Junge Welt (Fluten 3.0), NDR-Info (Fluten 3.0), Archiv der sozialen Bewegungen (Gegenstrom)

14.9.08 12:34


1.8.08 12:02


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog